Dampfbad

... Wärme und Dampf, ein Hochgenuss nicht nur für die Haut.

Dampfbäder – Gesundheit, Fitness und schöne Haut

Ein Dampfbad ist ein Raum, in den Wasser­dampf ein­ge­­lei­tet wird, um den Kör­per zu erwär­men. Üb­licher­weise ge­schieht dies bei einer Tempe­ratur von ca. 45°C. Durch das warme Klima mit 100% Luft­feuchtig­keit werden im Kör­per eine Reihe posi­tiver Pro­zesse aus­­gelöst, so zum Bei­spiel kommt es zu einer bes­seren Durch­blu­tung bzw. erhöh­ter Sauer­stoff­­ver­sorgung von Haut und Ge­webe. Die Atem­wege werden befeuch­tet und Muskel­ver­span­nun­gen ent­gegen­ge­wirkt. Es ist üb­lich nach der Erwär­mung des Kör­pers durch Dampf eine Abküh­lungs- und Ruhe­phase folgen zu lassen.

Maßarbeit bei Saunabau Döbele

Alles aus einer Hand – bei Sauna­bau Döbele hört die Ver­wirk­lichung Ihrer Well­ness­träume nicht bei der Sauna auf. Ent­spannung pur gibt es auch bei den Dampf­bädern und -duschen.

Ausge­fallene Indivi­dual­lösungen oder Dampf­bäder von der Stange? 

Sie wollen kein Dampf­bad von der Stange? Wir setzen Ihre ganz indivi­duellen Wünsche und Vor­stellungen in die Tat um. Von der Konzep­tion bis zur Realisa­tion passen wir Maß- und Sonder­anferti­gun­gen in Ihre Räum­lich­keiten vor Ort ein. Ob futuris­tisch, mit klaren Linien oder ver­spielt mit Orna­menten – der Krea­tivi­tät sind keine Grenzen gesetzt. 

Sie bevor­zugen die ein­fachere und schnel­lere Vari­ante? Exclu­sive Fertig-Dampf­duschen und -bäder liefern wir in vielen Aus­führungen. Durch ein aus­­ge­­klü­gel­­tes Profil­system lassen sich mit unter­schied­lichen Wand­ele­menten und Ver­klei­dungen Dusche und Dampf­bad kombi­nieren. Flexi­ble Lösun­gen, die sich an Ihre vor­hande­nen Grund­risse an­passen.

Dampfbad – Funktion

Durch einen Dampf­generator, der zur Dampf­erzeu­gung kal­tes Wasser und Strom benötigt, wird der Dampf völlig ohne Druck über den Dampf­schlauch durch die Dampf­düse in die Ka­bine ge­lei­tet. Je nach Betriebs­­stunde werden etwa vier Liter Wasser benötigt, das automa­tisch in den Dampf­zy­lin­der fließt. Während der Dampf­erzeu­gung, die jeder­zeit über einen Schal­ter im Inneren der Kabine unter­­brochen werden kann, ent­steht in der Kabine eine Tempera­tur von 40 bis 50°C. Hierzu benötigt der Dampf­generator eine Auf­heiz­zeit von unge­fähr zehn Minuten. Die Dampf­kabine ver­fügt zusätz­lich über eine Be- und Ent­lüf­tung (eine Öff­nung in der Kabinen­­decke) und eine Beleuch­tung durch eine inte­grierte Halo­gen­leuchte.

Mehr zum Thema Dampf­bad er­fah­ren Sie im Blog:

"Sauna oder Dampfbad?"

"Gesund und entspannt im Dampfbad"