Warenkorb 0

Außensauna oder Innensauna? Mit unseren Tipps die richtige Sauna wählen

Der Mensch befindet sich bereits seit Jahrtausenden im Genuss von Saunen und Dampfbädern. Schon in der Steinzeit gab es primitive Saunen in Erdlöchern und Höhlen. Entgegen der bekannten Meinung waren die Finnen nicht die Erfinder der Sauna, dennoch hatten sie einen essentiellen Anteil an der Verbreitung, so auch in Deutschland. Zu den Olympischen Spielen 1936 brachten finnische Sportler den Trend nach Deutschland und revolutionierten damit die deutsche Saunawelt.

Außensauna oder Innensauna - Relaxen mit Saunabau Döbele

Die heilenden Effekte der Sauna

Der regelmäßige Saunagang hat viele gesundheitliche Vorteile. Vor allem in kalten Regionen und in der Winterzeit wird auf die Immunsystem-stärkende Wirkung gesetzt. So soll die Wechselwirkung von Wärme und anschließender Abkühlung den Körper vor Erkältungen schützen.

Auch für Haut und Haare ist ein Besuch von Vorteil, da das starke Schwitzen als entgiftend und entschlackend angesehen und durch die hohen Temperaturen die Durchblutung angeregt wird. So sieht man nach der Sauna rosig und frisch aus.

Die Haare erstrahlen in vollem Glanze wenn man mit einer Haarkur in den Haaren die Sauna besucht, da durch die Wärme die Nährstoffe besser aufgenommen werden können.

Die Innensauna im Eigenheim

Viele Menschen hegen den Traum des Saunierens in den eigenen vier Wänden um regelmäßig die gesundheitlichen und auch entspannenden Vorzüge genießen zu können. Bevor der Bau beginnen kann müssen noch einige Fragen geklärt werden.

Die Innensauna gibt es in jeglichen Größen und Variationen und hängt vom eigenen Platzbedarf ab. Meist beträgt die Höhe um die 2 Meter. Das Design reicht von modern, elegant bis zu schlicht oder traditionell.
Auch schwierige räumliche Begebenheiten wie Dachschrägen, Fenster oder störende Eckpfeiler sind heute keine Hindernisse mehr, um den Traum von der Sauna im Eigenheim in die Tat umzusetzen.

Zu beachten: Die Installation einer Innensauna ist generell unkompliziert, es müssen lediglich die erforderlichen Stromanschlüsse verlegt werden.

Saunieren in der traditionellen Außensauna

Die Außensauna eignet sich nicht nur als Hingucker für den eigenen Garten, sondern schafft das Gefühl, der Natur ein ganzes Stück näher zu sein. Was gibt es entspannenderes als vom Schwitzen in die frische Luft hinaus zu treten und kräftig durchzuatmen oder sich im Winter im Schnee abzukühlen.

Zu beachten: Jedoch gilt es zu beachten, dass eine Außensauna durch ihre Größe und Form oft einen befestigten Untergrund benötigt und aus witterungsresistenten Materialien bestehen sollte. Zudem müssen die Stromanschlüsse vor Schnee und Regen geschützt werden. Zu bedenken gilt auch, dass zum Schutz vor Verwitterung wetterfeste Außenverkleidungen und geeignete Dachformen gewählt werden müssen.
Kurzum ‒ für eine Außensauna kommen mehr Kosten auf Sie zu, als für den Bau einer Innensauna.

Außensauna - ein freies Feeling - Saunabau Döbele

Weitere Entscheidungen:
Welche Variante? Welcher Ofen?

Sauna ist nicht gleich Sauna. Sie können zwischen einer Massivholzsauna oder einer Sauna in Elementbauweise wählen, sowie zwischen Holzofen oder Elektro-Ofen. Hierbei sollten Sie mehrere Faktoren bei der Wahl zu ihrer Innensauna oder Außensauna beachten.

Massivholzsauna oder Systemsauna?

Die traditionelle Massivholzsauna wie sie vor allem in Skandinavien weit verbreitet ist, besteht aus einer Aneinanderreihung von Vollholzbohlen oder Massivholzplatten, die durch Nut- und Federsysteme oder Schraub- und Steckverbindungen miteinander verbunden werden. Das Material ist typischerweise meist aus nordischer Fichte, welche Aufgrund ihres langsamen Wuchses perfekt als Saunaholz geeignet ist.
Die Massivholzsauna ist als traditionelle Variante ideal für den Einsatz als Außensauna. Durch ihre natürlichen Materialien gilt sie als sehr nachhaltig. Dampf und Feuchtigkeit wird auf natürlichem Wege geregelt, ohne dass Schimmel zu befürchten ist. Zudem besticht sie durch eine warme, natürliche Optik.

Die Elementsauna ist das moderne Gegenüber der Massivholzsauna. Der Hauptunterschied der beiden Modelle liegt darin, dass die Sauna in Elementbauweise durch eine isolierende Mineralwolle und einer Aluminiumfolie von Innen als Dampfsperre ausgestattet ist, während die Isolierung bei der Massivholzsauna allein durch die massiven Holzwände gewähleistet wird. 

Holzofen oder Elektroofen?

Der Holzofen ist die traditionelle Variante mit Wohlfühl-Effekt und ursprünglicher natürlicher Wärme.
Er benötigt keinen Strom, sondern beheizt die Sauna durch Brennholz. Dies ist zum einen kostengünstig und ermöglicht es, die Wärme optimal zu dosieren.

Zu beachten: Die Installation des Holzofens ist aufwendig, außerdem benötigt man einen trockenen Ort, an dem man das Brennholz lagern kann. Ausserdem empfiehlt es sich, den zuständigen Bezirksschornstein­feger rechtzeitig einzubeziehen, der die Feuerstelle schlussendlich genehmigen muss.

Der Elektroofen ist das moderne Gegenstück zum Holzofen und besticht durch seine unkomplizierte Installation und einfache Regulierbarkeit der Wärme. Hinzu kommt, dass keine Asche- und Holzreste entfernt werden müssen.

Fazit: Die Qual der Wahl

Die Wahl zwischen Innensauna oder Außensauna ist sicherlich keine einfache, dennoch gibt es einige ausschlaggebende Punkte, die eine Entscheidung erleichtern können. Sie sollten sich überlegen, wie viel Platz, Zeit und Geld Sie in ihre Sauna investieren und welchen Nutzen sie daraus ziehen möchten.

Stellen Sie sich die Frage, welche Vorteile für Sie überwiegen.

Die Innensauna ist die platzsparende und kostengünstige Variante. Sie Bedarf weniger Aufwand und kann je nach Ofen und Material den eigenen Wünschen angepasst werden. Sie zeichnet sich durch ihre komfortable Nutzung aus. Sowohl die Elementsauna als auch die Massivholzsauna eignen sich für Innensaunen.

Die Außensauna besticht durch eine traditionelle Optik, die als echter Blickfang im Garten gilt. Vor allem in kälteren Regionen und im Winter bietet sich die Außensauna perfekt an, da man den Saunagang mit einem Dip im Schnee kombinieren kann.
Einziger Wermutstropfen dürften die Mehrkosten sein, die Sie beim Bau einer Außensauna mit einberechnen müssen.

Wie Sie sich auch entscheiden, die Anschaffung einer Sauna werden sie sicherlich nicht bereuen und noch jahrelang ihren Nutzen aus den Vorzügen ziehen können.



Älterer Post


  • Ral Gütezeichen

Saunabau Döbele - Die Unikat-Manufaktur

Handwerkliche Präzision & moderne Technik

Wir befassen uns seit über 90 Jahren mit der handwerklichen Verarbeitung von Holz, seit über 40 Jahren speziell mit dem Saunabau. Erfahrene Meister ihres Fachs und modernste Fertigungsmethoden sichern Ihnen Saunatechnik nach neuestem Stand. Nicht umsonst kann das Unternehmen seit 1981 stolz auf das kontrollierte Gütezeichen RAL sein, was eindeutig das Ergebnis hoher Qualität und handwerklicher Präzision ist. Unsere Stärken liegen in der Punkt für Punkt durchdachten und soliden Ausführung, die komplett an unserem Firmensitz in Murg am Hochrhein umgesetzt wird und in der Flexibilität, sich den Wünschen und örtlichen Gegebenheiten der Kunden anzupassen. Auch wenn Ihre Wünsche noch so ausgefallen sind – sprechen Sie uns an!