Warenkorb 0

Das bringt Sie ins Schwitzen – warum die Sauna nach dem Sport gesund ist

Warum in die Sauna nach dem Sport_Saunabau Döbele

Haben Sie sich schon mal gefragt, wieso so viele Fitness­studios gleich­zeitig auch Saunen anbieten? Hier ist die Antwort, der Saunagang nach dem Sport ist besonders gesund. Wieso das so ist und was Sie zu beach­ten haben, finden Sie in diesem Artikel.

Dieser Beitrag beinhaltet:

  • Gründe warum die Sauna gesund ist
  • Was ist richtig? - Saunagang vor oder nach dem Workout
  • Richtlinien für die Sauna nach dem Sport
  • Positive Wirkung auf den Körper
  • Frage nach negativen Wirkungen
  • Saunagang zur Leistungssteigerung

Dieser Artikel soll Sie motivieren, das nächste Workout mit einem Saunagang zu beenden und erläutert durch hilfreiche Tipps, wie Sie diesen am effizientesten gestalten.

Wieso ist die Sauna so gesund?

Die Finnen setzen schon seit Jahr­zehnten auf die Sauna als Allheil­mittel zur Stärkung ihres Immun­systems in den kalten Winter­monaten und das aus gutem Grund. Bei den durchschnittlichen Tempera­turen von 80-90 Grad kommt der Körper stark ins Schwitzen, was einen entgiftenden Effekt hat. Des Weiteren wird der Körper gut durch­blutet, man entspannt und bekommt einen rosigen Teint. Der Saunagang hat viele weitere positive Neben­effekte, dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie auch richtig saunieren.

Saunagang vor oder nach dem Workout?

Die Frage nach dem Saunagang vor oder nach dem Workout wird von den Experten eindeutig beantwortet. Uschi Moriabadi von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheits­management, äußert sich demnach und betont, dass die Sauna vor der sportlichen Aktivität sogar kontra­produktiv sei. Die erhöhte Herztätig­keit und der starke Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen bietet nicht den optimalen Boden für ein Workout. Ganz im Gegenteil, die Muskeln werden negativ beein­trächtigt und es ist keine volle Leistungs­­fähigkeit gewährleistet.

Der Gang nach dem Sport kann hingegen genutzt werden, um die Muskeln zu entspannen und langsam den Körper runterzufahren, so wird die natürliche Regeneration gefördert.

Auch für den Geist ist es ein Vorteil, sobald der regel­mäßige Gang in die Sauna zur Routine geworden ist, verinnerlicht man ganz unbewusst, dass das Workout vorbei ist und kommt zur Ruhe.

Welche positiven Wirkungen hat der Sauna­gang nach dem Sport auf meinen Körper?

Der Saunagang hat an sich schon eine Vielzahl an positiven Effekten auf den Körper und Geist, doch in Kombina­tion mit einer sportlichen Aktivität, können die natürlichen Prozesse des Körper, wie die Regeneration und der Stoff­wechsel positiv unterstützt werden. Hier bekommen Sie alle wichtigen Infor­mationen zu den positiven Wirkungen der Sauna nach dem Sport.

Körper

Der Körper wird während und nach dem Sport stark beansprucht, dabei kann die Sauna helfen die Muskeln zu entspannen, die Durch­blutung zu fördern und dadurch Muskel­kater und Zerrungen effizienter zu heilen. Der Körper kann sich besser regenerieren und baut beispiels­weise Stoff­wechsel­produkte wie Laktat schnel­ler ab. Sie unterstützen den Körper somit bei der natürlichen Regenerations­phase und beugen Ver­span­nun­gen und Verkrampfungen vor.

Es kann immer passieren, dass man es beim Training zu gut meint und sich überlastet. Akute Schmerzen können folgen, auch hierbei hilft ein Saunagang, denn durch die Wärme werden die Glücks­hormone Beta-Endorphine frei­gesetzt, welche schmerz­stillend und euphori­sierend wirken.

Zeitgleich gönnen Sie Ihrer Haut ein kleines Wellness-Erlebnis, denn die Wärme öffnet die Poren und durch das Schwitzen werden Sie von Gift­stoffen befreit.

Geist

Nicht nur der Körper kommt zur Ruhe, sondern auch der Geist. Vor allem als Ritual nach dem Sport oder in Kombi­nation mit ätherischen Ölen und Kräutermischungen, kann der Saunagang zu einer Belohnung für die Sinne werden. Die Sauna nach einer Belastung ist eine Chance zur Ent­spannung, Sie können abschalten und Ihrem Geist eine Pause gönnen.

Atherische_Ole_und_Krautermischungen_fur_die_Sauna_Saunabau_Dobele
Quelle: Unsplash

Leistungsfähigkeit

Ob das Saunieren nach dem Sport die Leistungs­fähigkeit unterstützt ist umstritten, es gibt Experten auf beiden Seiten, die sich dafür aussprechen. Es wurde eine australische Studie durchgeführt, die eine Leistungs­steigerung von ca. 2% nach 3 Wochen unter Läufern verbuchen konnte. Dennoch ist dies kein eindeutiges Indiz für den tatsäch­lichen positiven Effekt. Die natürliche Regeneration und Durch­blutung des Körpers nach dem Work­out zu unterstützen, sind allemal wichtige Effekte, die sich bei regelmäßigem Sport positiv auf die Leistungs­­fähigkeit auswirken können.

Sport und Sauna_Saunabau Döbele
Quelle: Unsplash

Gewichtsabnahme

Durch den regelmäßigen Saunagang nach dem Sport verlieren Sie an Gewicht, aber leider nur Wasser­­gewicht – beim Saunieren das Fett wegschwitzen zu können ist und bleibt ein Mythos. Dennoch wird die Gewichts­­abnahme durch die Sauna gefördert. Die Temperatur­­schwankungen können den Stoff­wechsel anregen und als Folge darauf wird die Fettver­brennung begünstigt.

Was gibt es zu beachten für die Sauna nach dem Sport? 

Um die positiven Effekte der Sauna nach dem Sport zu genießen, gibt es einige Richt­linien, die Sie befolgen sollten. Gönnen Sie ihrem Körper ungefähr 20-30 Minuten zum Abkühlen zwischen dem Sport und dem ersten Saunagang, sodass der Puls normalisiert wird und die Herz-Kreislauf­belastung sinkt.

Achten Sie auf Ihr Wohl­empfinden und kombinieren Sie demnach ein bis drei Sauna­gänge mit Ihrem Work­out. Die Länge sollte je 8-15 Minuten dauern und kann zwischen­durch mit kalten Duschen zur Anregung des Stoff­wechsels getoppt werden. Gönnen Sie ihrem Körper nach der Sauna eine Pause, sodass sich die Herz­frequenz normali­sieren kann.

Durch den starken Flüssigkeits­verlust, sollten Sie vor und nach dem Workout, sowie nach den Sauna­gängen genug Wasser oder ungesüßten, vitamin- und mineralhaltigen Fruchtsaft trinken. Vor allem für die Muskel ist es wichtig, mit reichlich Wasser versorgt zu werden, damit sie sich optimal regenerieren können.

Der Saunagang nach dem Workout als Geheimtipp für Hobbysportler

Der Saunagang nach dem Sport ist bei Spitzen­sportlern längst kein Geheimnis mehr, die zahl­reichen positiven Neben­effekte sind so eindeutig, dass es sich aber auch für Hobby­sportler lohnt, das Workout mit der Sauna zu kombinieren. Wichtig ist, unsere Richt­linien zu beachten, damit Sie auch die vollen positiven Wirkungen auskosten können und Ihren Körper nicht unnötig belasten.

Gönnen Sie sich und Ihrem Körper nach dem Sport das wohl­verdiente Wellness Programm und genießen Sie die zahlreichen positiven Effekte, sodass Sie bei Ihrem nächsten Workout die volle Leistung bringen können.

 



Älterer Post Neuerer Post


  • Ral Gütezeichen

Saunabau Döbele - Die Unikat-Manufaktur

Handwerkliche Präzision & moderne Technik

Wir befassen uns seit über 90 Jahren mit der handwerklichen Verarbeitung von Holz, seit über 40 Jahren speziell mit dem Saunabau. Erfahrene Meister ihres Fachs und modernste Fertigungsmethoden sichern Ihnen Saunatechnik nach neuestem Stand. Nicht umsonst kann das Unternehmen seit 1981 stolz auf das kontrollierte Gütezeichen RAL sein, was eindeutig das Ergebnis hoher Qualität und handwerklicher Präzision ist. Unsere Stärken liegen in der Punkt für Punkt durchdachten und soliden Ausführung, die komplett an unserem Firmensitz in Murg am Hochrhein umgesetzt wird und in der Flexibilität, sich den Wünschen und örtlichen Gegebenheiten der Kunden anzupassen. Auch wenn Ihre Wünsche noch so ausgefallen sind – sprechen Sie uns an!